zurück
Die 3 Wünsche der Sharifa
Bei den Kunama in Eritrea
 
Die Wünsche der toten Sharifa haben alle mit Kunama-Traditionen zu tun: Besonders grausam ist, daß die Klitorisbeschneidung ihrer jüngsten Enkeltochter Geneth durchgeführt werden soll. Agid, die Mutter der Kleinen, versucht sich zu wiedersetzen, sie würde ihrer Tochter dieses Leid gerne ersparen. Agid argumentiert, daß in der Stadt schon manche Familien dieses Ritual nicht mehr durchführen würden. Die alten mächtigen Frauen jedoch mahnen, daß eine unbeschnittene Frau aus der Stammesgemeinschaft ausgestoßen wird, nicht erben kann und nicht im Familiengrab beigesetzt wird. Vor allen Dingen drohen sie mit dem Geist der Ahnen, denn der kann schrecklich sein und Unheil über ganze Familien bringen.

Dokumentation, 45 Minuten
Buch und Regie: USCHI MADEISKY, KLAUS WERNER
Kamera und Recherche: GUDRUN FRANK-WISSMANN
Redaktion: BODO FABIAN
hergestellt von COLORAMA Filmproduktion Frankfurt
im Auftrag NDR, copyright 2000

Weitere Informationen:
Literatur und Kontaktliste zum Film
Informationen über Klitorisbeschneidung

 
 
 

COLORAMA Filmproduktion Klaus Werner
Johanna-Melber-Weg 21   60599 Frankfurt am Main

   Uschi Madeisky (jetzt ur-kult-ur)   Im Klingenfeld 37   60435 Frankfurt/Main